Zurück
dimmbare Energiesparlampen
Filter

2 Artikel

Trotz Sparen nicht auf individuelle Helligkeit verzichten mit dimmbaren Energiesparlampen

Einer der größten Vorteile der herkömmlichen Glühlampe war die weitgehend problemlose Dimmbarkeit, mit der sich – je nach Räumlichkeit, in der sich Lampe und Leuchte befand – eine der Situation entsprechende Helligkeit erreichen ließ. Aufgrund des Funktionsprinzips der Glühlampe konnte eine Lichtsteuerung leichter mit dem Leuchtmittel verbunden werden. Denn die zum Glühen gebrachte Metallwendel musste lediglich in ihrer Temperatur verringert werden, um die Helligkeit zu drosseln. Denn beides stand in unmittelbarer Verbindung zueinander. Auch ließ sich mit der klassischen Glühbirne im gedimmten Zustand eine gemütliche Wohnzimmer- oder Esstischatmosphäre unterstreichen. Energiesparlampen jedoch sind im Grunde genommen „gefaltete“ oder „gewundene“ Leuchtstoffröhren. Durch das verschiedenartige Funktionsprinzip war die Ermöglichung einer Dimmbarkeit zunächst keine einfach zu lösende Aufgabe. Dennoch ist es gelungen, die Vorteile der Energiesparlampe – die überlegene Lebensdauer (das 10- bis 20-fache der Glühlampe) und das weit verbesserte Leistungsaufnahme-Lichtabgabe-Verhältnis – mit einer Helligkeitsregulierung zu einer dimmbaren Energiesparlampe zu verbinden.

Voraussetzungen zur Integration einer dimmbaren Energiesparlampe

Die reguläre Energiesparlampe ist nicht dimmbar. Stattdessen müssen die Technik der Lampe selbst und die Technik des Dimmers aufeinander abgestimmt sein, um einen helligkeitsregulierenden Effekt zu erzielen, der dem der Glühlampe nahekommt. Zunächst einmal ist daher bei einer geplanten Nutzung von dimmbaren Energiesparlampen darauf zu achten, dass diese auch wirklich als „dimmbar“ gekennzeichnet sind. Sodann ist zu beachten, dass für das Dimmen selbst nicht jeder Dimmer einsetzbar ist. Stattdessen müssen diese Leuchtmittel mit einem Phasenanschnittsdimmer verbunden werden.

Hinweise zur korrekten Nutzung dimmbarer Energiesparlampen

Um dimmbare Energiesparlampen optimal zu nutzen, gilt es, einige Hinweise zu beachten. Hierzu zählt, dass diese Leuchtmittel in den ersten einhundert Stunden nicht gedimmt werden und folglich mit maximaler Helligkeitsstufe betrieben werden sollten. Dadurch wird die Haltbarkeit erhöht. Auch sollte darauf geachtet werden, die Helligkeit der in Betrieb befindlichen Energiesparlampe nicht zu weit herab zu drehen. Tritt dann ein sichtbares Flackern auf, wird hierdurch die Lebensdauer verkürzt. Beachtet man dies, so kann man dazu beitragen, dass die Energiesparlampen hinsichtlich ihrer Ersparnis noch einmal eine Aufwertung erfahren. Sollte es sodann dennoch zum Ausfall der Lampe kommen, so ist diese nicht über den Restmüll zu entsorgen. Stattdessen muss sie einer Schadstoffsammelstelle übergeben werden.


Top Kategorien


LED-Lampen |  Deckenleuchten |  Led-Strahler |  Wandleuchten |  Led-Einbaustrahler |  Leuchtmittel |  Solarleuchten |  Deckenfluter |  Hängeleuchten |  Außenleuchten |  Stehleuchten
  • 340.000 Artikel sofort verfügbar
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Kauf auf Rechnung

+43 (0) 1 38 59 172